USEDOM - Sommer & mehr

Deutsches Theater Peenemünde

Ab 1. Juli bis zum 30. Sep­tem­ber star­tet erst­ma­lig
das „Deut­sche Thea­ter Pee­ne­mün­de”!

In Pee­ne­mün­de, wo in den 30er und 40er Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts eines der größ­ten Rüs­tungs­pro­jek­te des Natio­nal­so­zia­lis­mus rea­li­siert wur­de (Ent­wick­lung und Pro­duk­ti­on der so genann­ten „Ver­gel­tungs­waf­fe” V1 und V2), soll mit dem „DTP” ein Gegen­pol als Kul­tur­zen­trum ent­ste­hen.
Jeweils Mitt­woch, Frei­tag und Sonn­tag wer­den Stü­cke wie Brechts „Schwe­jk”, Goe­thes „Urfaust”, Büch­ners „Woy­zeck” und Strind­bergs „Fräu­lein Julie” auf­ge­führt.

Musi­ka­lisch sol­len auch Stü­cke von in NS-Konzentrationslagern ver­stor­be­ner Kom­po­nis­ten gespielt wer­den.