USEDOM - Sommer & mehr

Usedomer Musikfestival 2009  

Das musi­ka­li­sche und kul­tu­rel­le Leben im Gebiet des ehe­ma­li­gen Preu­ßen wird dies­mal die Ver­an­stal­tun­gen des Use­do­mer Musik­fes­ti­vals prä­gen.
Dabei zeigt sich das Fes­ti­val natio­nen­über­grei­fend, indem es neben renom­mier­ten deut­schen Künst­lern auch sol­che aus den heu­te pol­ni­schen, rus­si­schen und litaui­schen Tei­len des eins­ti­gen Preu­ßen ein­be­zieht. 2009 ste­hen Kom­po­nis­ten wie Joseph Haydn, Wolf­gang Ama­de­us Mozart und Lud­wig van Beet­ho­ven im Mit­tel­punkt, die für den Preu­ßi­schen Hof schrie­ben. Eine zen­tra­le Bedeu­tung erhält Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy, an des­sen 200. Geburts­tag im nächs­ten Jahr erin­nert wird.

Auch 2009 wird das Pro­gramm alte und neue Musik, tra­di­tio­nel­le Folk­lo­re und moder­ne Klang­kunst ver­bin­den.
Zu den Höhe­punk­ten zäh­len die gro­ßen Sin­fo­nie­kon­zer­te in Pee­ne­mün­de. Die enge Zusam­men­ar­beit mit dem Nach­bar­land Polen bleibt wei­ter­hin bestehen. Außer­dem bie­tet das Fes­ti­val tra­di­tio­nell jun­gen Musi­kern eine Büh­ne und wid­met sich in spe­zi­el­len Ver­an­stal­tun­gen für Kin­der und Jugend­li­che sowie in Work­shops und Pro­jek­ten dem Nach­wuchs.