USEDOM - Sommer & mehr

Erfinder-Ausstellung auf Usedom

Die Insel Use­dom ist seit Ende Sep­tem­ber 2009 um eine Attrak­ti­on rei­cher, noch dazu um eine in Deutsch­land ein­ma­li­ge: die Welt der Erfin­dun­gen, ers­te Erfin­der­aus­stel­lung Deutsch­lands. Die Welt der Erfin­dun­gen ist in der Nähe von Pudag­la ange­sie­delt und damit als Aus­flugs­ziel von allen See­bä­dern der Insel Use­dom aus gut erreich­bar.

Erfin­der“ die­ser Aus­stel­lung sind zwei Part­ner, die sich bereits durch eine ori­gi­nel­le Idee auf Use­dom eta­bliert haben: Klau­di­usz Gołos und Sebas­ti­an Miki­ci­uk, Bau­her­ren und Betrei­ber des auf dem Kopf ste­hen­den Hau­ses in Tras­sen­hei­de. Das Gebäu­de einer ehe­ma­li­gen Schu­le im Gewer­be­ge­biet von Pudag­la ist nun Stand­ort die­ser Dau­er­aus­stel­lung. An der Stra­ße zwi­schen Pudag­la und Nep­per­min weist ein gro­ßes Schild auf die ent­spre­chen­de Aus­fahrt hin.

Um allen Ver­mu­tun­gen ent­ge­gen­zu­wir­ken: die Welt der Erfin­dun­gen ist kei­ne Spiel­wie­se für nicht aus­ge­las­te­te Spin­ner, die Din­ge ent­wi­ckeln, die die Welt nicht braucht.

Erfinder-Ausstellung UsedomDie mehr als 120 Expo­na­te der Aus­stel­lung in den ver­schie­de­nen klei­nen Räu­men und auf dem Frei­ge­län­de haben alle einen Gebrauchs­wert, der aus­führ­lich erläu­tert wird. Die fes­te Absicht ist, dass aus Erfin­dern auch Ver­käu­fer, aus Besu­chern Käu­fer, viel­leicht sogar Pro­du­zen­ten der Erfin­dun­gen wer­den. Eini­ge der Expo­na­te sind bereits im Ver­trieb, ande­re stre­ben es an. Auch Kon­tak­te zwi­schen den ein­zel­nen Aus­stel­lern sind bereits ent­stan­den. Es ist also im bes­ten Sin­ne ein Markt für Erfin­dun­gen.

Erfinder-Ausstellung UsedomDer Cha­rak­ter der Expo­na­te reicht von ori­gi­nel­len Lösun­gen prak­ti­scher Not­wen­dig­kei­ten, wie dem im Holz­tisch inte­grier­ten Bier­fass mit Zapf­hahn oder der garan­tiert was­ser­dich­ten Kom­bi­na­ti­on aus Wan­ne und Dusch­ka­bi­ne bis hin zu ech­ten Neu­ent­wick­lun­gen wie dem model­lier­ba­ren Sand­stein, der ein­zieh­ba­ren Dusch­ka­bi­ne, dem klapp­ba­ren Motor­boot oder dem Steh­fahr­rad mit Stepan­trieb. Prak­ti­scher Son­nen­schutz mit trotz­dem mög­li­chen Ein-und Aus­blick am Strand oder regen- und wind­ge­schütz­ter Bier­tisch schüt­zen Frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen gegen uner­wünsch­te Beein­träch­ti­gun­gen.

Wir laden aus­drück­lich alle Erfin­der ein, sich an uns zu wen­den“, sagt Klau­di­usz Gołos, die Aus­stel­lung ist erwei­te­rungs­fä­hig und offen für alle Inter­es­sen­ten.

Im Flur des Gebäu­des infor­mie­ren zahl­rei­che Tafeln über berühm­te Erfin­dun­gen und Erfin­der aus Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart.

Die Aus­stel­lung ist ganz­jäh­rig geöff­net, von April bis Okto­ber täg­lich von 10 bis 18 Uhr, von Novem­ber bis März von 10 bis 16 Uhr.

Text: Rai­ner Höll, Fotos © nord­licht ver­lag, 03.10.2009